UMDEINLEBEN

UMDEINLEBEN ist ein unterhaltsamer, selbstironischer Film über sechs Frauen, die an diesem Tag mal wieder versuchen, ihr Leben zu retten.

Regie: Gesine Danckwart, 91 Min.

UMDEINLEBEN ist ein unterhaltsamer, selbstironischer Film über sechs Frauen, die an diesem Tag mal wieder versuchen, ihr Leben zu retten. Meistens läuft es bei ihnen wie geschmiert. Wie es eben so ist, bei solchen Frauen, die eigentlich alles im Griff haben. Selbstverantwortlich, schlau und schön sind sie. Aber manchmal schleift es auch gewaltig. In Gesine Danckwarts Film steht das Arbeits-, Körper-, Liebesmarktchaos im krassen Gegensatz zur Filmsprache architektonischer Ordnung und Logik.

Sechs Frauen, so normal und doch isoliert von unserer Gesellschaft, geben ihre Perspektive auf das Leben preis. Im Mittelpunkt steht stets die Sehnsucht nach Erfüllung, nicht immer der eigenen, sondern oft auch fremder Erwartungen. Schauplatz ist ein steriler Klinikraum, der die Figuren aus dem normalen Leben herauslöst und Einblick in den täglichen Kampf um (berufliche) Anerkennung gewährt: auf das Leben als Freiberuflerin, als Ringerin oder als Politikerin. Jede führt auf ihre Weise ihren eigenen Überlebenskampf, denn “Das Leben ist so schön, wie man es sich glaubt.«

»UmdeinLeben« ist so verzweifelt komisch hysterisch depressiv wie das ganz normale Alltagsleben souveräner StädterInnen eben ist. Ein wunderbarer Schauspielerinnen-Film mit Maren Kroymann, Anne Ratte-Polle, Caroline Peters, Kathi Angerer, Esther Röhrborn und Bettina Stucky.

Die Regisseurin Gesine Danckwart ist zur Diskussion anwesend.

FrauenGenderBibliothek Saar in Kooperation mit Kino Achteinhalb