SR2-Interview zu MiNET Saar am 14.2.2024

SR2-Interview zu MiNET Saar am 14.2.2024

Am 14.2.2024 gab es einen Informationsabend für potentiell neue Mentorinnen für das Mentoring-Programm MiNET Saar. Zu diesem Anlass hat der Saarländische Rundfunk Vereinsvorständin Dr. Annette Keinhorst und MiNET-Koordinatorin Dr. Eva Nita zu einem Interview eingeladen. In diesem wird das Mentoringkonzept sowie speziell die Aufgabe der Mentorinnen beschrieben.
Das Interview verlinken wir mit freundlicher Genehmigung vom Saarländischen Rundfunk hier zum Nachhören.

Foto: (c) kvinfo

Posted by petrastein in Medienberichte, MiNET Saar
Neu im Bestand

Neu im Bestand

Wir haben folgende Bücher neu in der Ausleihe:

– Bärbel Kuhn: „Eigenwillig und freiheitshungrig“ – Angela Braun-Stratmann: Politikerin, Journalistin, Feministin
– Margarete Zimmermann (Hrsg.): Christine de Pizan – Das Buch von der Stadt der Frauen
– Handan Çağlayan, İclal Ayşe Küçükkırca (Hrsg.): Frauenbewegungen in der Türkei – Eine historische und intersektionale Perpektive
– Huschke Mau: Entmenschlicht – Warum wir Prostitution abschaffen müssen
Posted by petrastein in Neu im Bestand
Offener MiNET-Treff besucht die Ausstellung „Sie“ am Mittwoch, 6. März 2023

Offener MiNET-Treff besucht die Ausstellung „Sie“ am Mittwoch, 6. März 2023

MiNET Saar, das Mentoring-Netzwerk für Migrantinnen, setzt sein offenes Angebot für Teilnehmerinnen und Interessentinnen fort. Beim „Offenen Treff“ jeden ersten Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr können sich Frauen mit und ohne Migrationsbiografie austauschen.

Beim Offenen Treff am 6. März 2024 besuchen wir die Kunstausstellung „Sie“. Die Welt einer Frau in der Tiefe der Details. Treffpunkt ist die ehemal. Post in der Dudweiler Str. 17 in Saarbrücken.

Sie“ ist eine Ausstellung mit Kunst autodidaktischer und professioneller Künstler*innen, die ein großes Gesamtporträt von Weiblichkeit durch die Summe vieler Einzelpositionen ergeben.
Das Projekt bietet dem Publikum die Möglichkeit, die Welt der Frauen aus verschiedenen Ländern, unterschiedlichen Kulturen und Philosophien tiefer und detaillierter kennenzulernen und
an der Schaffung eines gemeinsamen großen Porträts von Weiblichkeit teilzunehmen. Viele teilnehmende Frauen haben einen Migrationshintergrund und einen zusätzlichen Ansporn, um die Universalität der Kunst zu feiern.
Mehr Infos zur Ausstellung: www.instagram.com/artprojekt_sie

Kontakt und weitere Infos:
FrauenGenderBibliothek Saar
Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken
Telefon +49 (0)681 9388023
minet-saar@frauengenderbibliothek-saar.de
Facebook: Minet Saar

Das Projekt wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit sowie der Arbeit und Kultur Saarland gGmbH gefördert.

Foto: shutterstock.com©Diego Cervo

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen, MiNET Saar, News
i.d.a.-Dachverband: Themenseite „Care-Arbeit“

i.d.a.-Dachverband: Themenseite „Care-Arbeit“

Auf der Internetseite unseres Dachverbandes (i.d.a.-Dachverband deutschsprachiger Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen) gibt es regelmäßige Monatsthemen mit Beiträgen aus den Archiven der Mitglieds-Einrichtungen.
Aktuell geht es anlässlich des Equal Care Day am 29. Februar um Care-Arbeit.

Hier geht es zur Themenseite: ida-dachverband.de

Bildnachweis: Rechte vorbehalten

Posted by petrastein in News
After Work „FeminisTisch“ am 14. März 2024 zum Thema Menstruation

After Work „FeminisTisch“ am 14. März 2024 zum Thema Menstruation

Die FrauenGenderBibliothek Saar lädt an jedem 2. Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr zum „FeminisTisch“ ein.
Bei diesem regelmäßigen offenen Treffen kann in geselliger Atmosphäre über Themen aus den Bereichen Feminismus und Gender diskutiert werden.

Am 14.3. wird das Thema des Abends „Menstruation“ sein.

Der After Work „FeminisTisch“ ist für Menschen aller Geschlechter, Altersgruppen und kultureller Herkunft offen.

Eine Online-Zuschaltung ist möglich. Bei Interesse gerne melden.

 

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen
„Queergelesen“ am 20.3.2024 um 19:30 Uhr mit „Die linke Hand der Dunkelheit / Winterplanet“ (1969) von Ursula K. Le Guin

„Queergelesen“ am 20.3.2024 um 19:30 Uhr mit „Die linke Hand der Dunkelheit / Winterplanet“ (1969) von Ursula K. Le Guin

Queergelesen – Der queer-feministische Lesekreis der FrauenGenderBibliothek Saar und des AK Queer der Universität des Saarlandes:
Nächstes Treffen am Mittwoch, 20. März 2024, um 19:30 Uhr
.

Der offene Literaturtreff beschäftigt sich mit Büchern und Filmen, die einen Fokus auf lesbische, schwule, bisexuelle, trans und weitere queere Perspektiven setzen.

Die offene Gruppe trifft sich regelmäßig an jedem 3. Mittwoch eines Monats. Das jeweilige Buch wird gemeinsam ausgewählt. Eine Teilnahme ist auch unregelmäßig möglich und auch ohne vorherige Lektüre des Buches.

Im März wird es um das Buch „Die linke Hand der Dunkelheit / Winterplanet“ (1969) von Ursula K. Le Guin gehen.  
Verlagstext:
Gethen ist ein Winterplanet und permanent mit Eis bedeckt. Auch die politische Lage ist alles andere als einfach: Zwischen dem Königreich Karhide und seinem Nachbarland Orgoreyn existieren starke politische Spannungen.
Die Aufgabe von Genly Ai, der als terranischer Abgesandter die Bevölkerung davon überzeugen möchte, dem Weltenverbund des Ekumen beizutreten, ist also alles andere als einfach. Zumal ihm die Regeln und Konventionen vor Ort nicht vertraut sind und ihn die fehlende Zweigeschlechtlichkeit der Bewohner irritiert. 
Die feministische biographische Datenbank www.fembio.de schreibt über Ursula K. Le Guin:
„Der König ist schwanger.“ Das ist vielleicht einer der bekanntesten Sätze der Science-Fiction-Literatur. Geschrieben hat ihn Ursula K. Le Guin in ihrem Roman The Left Hand of Darkness (1969; dt. Winterplanet 1974, Die Linke Hand der Dunkelheit 1999). Und zwar bereits vor genau einem halben Jahrhundert, also lange vor allen Gender- und Queer-Debatten. Kein Wunder also, dass der Roman als „der Klassiker geschlechterexperimenteller Science Fiction“ gilt.

Treffpunkt: FrauenGenderBibliothek Saar, Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken
Bei Interesse an einer Online-Teilnahme bitte mailen an info@frauengenderbibliothek-saar.de

Mehr Infos:
FrauenGenderBibliothek Saar
www.frauengenderbibliothek-saar.de, www.facebook.com/FrauenGenderBibliothekSaar,
www.instagram.com/frauengenderbibliothek_saar

AK Queer der Universität des Saarlandes
https://akqueeruds.de , www.facebook.com/queer.uds, www.instagram.com/queer_uds

 

 

 

 

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen
Neue Bücher zur Ausleihe

Neue Bücher zur Ausleihe

Diese Bücher sind neu im FGBS-Bestand und können jetzt ausgeliehen werden:

– Julia Schoch: Das Liebespaar des Jahrhunderts
– Carsten Gansel: Ich bin so gierig nach Leben – Brigitte Reimann – Die Biographie
– Birgit Happel: Auf Kosten der Mütter – Warum finanzielle Selbstbestimmung für Frauen mit Familie so wichtig ist
– Adèle Rosenfeld: Quallen haben keine Ohren
– Jasmin Lörchner: Nicht nur Heldinnen
– Simone Lappert: Der Sprung

Posted by petrastein in Neu im Bestand
Buchvorstellung und Diskussion: „Global Female Future“ Fokus Carearbeit am 21.3.2024

Buchvorstellung und Diskussion: „Global Female Future“ Fokus Carearbeit am 21.3.2024

„Global Female Future“
Care – der Weg von unsichtbarer Arbeit zu sichtbarem Protest
Donnerstag, 21. März 2024, 19 Uhr
FrauenGenderBibliothek Saar, Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken

Was bedeutet der Einsatz von Frauen weltweit in der häuslichen Pflege, in der Versorgung von Kranken und in der Betreuung von Familien, Kindern und Älteren? Welche Konsequenzen hat die meist unsichtbare Arbeit für hunderttausende Wanderarbeiter:innen, die ihre eigenen Familien in der Heimat zurücklassen?
Wir diskutieren die globalen Zusammenhänge der Care-Arbeit – und wie sich Betroffene persönlich, politisch und juristisch der Ausbeutung widersetzen.
Welche Widerstandsformen gibt es – und wie könnten gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung global und lokal erreicht werden?

„Wir versammeln feministische Stimmen aus der ganzen Welt im Kampf um Gerechtigkeit“, so formulieren die Herausgeberinnen die Grundidee des Sammelbandes „Global Female Future“. Andrea Ernst präsentiert Beispiele aus dem Buch. Gemeinsam mit Vertreterinnen der Arbeitskammer des Saarlandes, der htw saar und dem Publikum wollen wir Wege aus unsicheren Arbeits- und Lebensverhältnissen sichtbar machen.

Podium:
Andrea Ernst (Filmemacherin, Autorin und Mitherausgeberin von „Global Female Future“)
Lisa Apini-Welcland (Angewandte Hebammenwissenschaft, htw saar)
Esther Braun (Referat Pflege der Arbeitskammer des Saarlandes)
Laura Dziedzic (Beratungstelle Wanderarbeit der Arbeitskammer des Saarlandes)

Moderation:
Petra Stein (FrauenGenderBibliothek Saar)
Dr. Christel Weins (Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland)

Veranstalter:innen:
Arbeitskammer des Saarlandes
FrauenGenderBibliothek Saar
htw saar
Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland

Informationen zum Buch „Global Female Future – Wie feministische Kämpfe Arbeit, Ökologie und Politik verändern“:
Hrsg: Andrea Ernst, Ulrike Lunacek, Gerda Neyer, Rosa Zechner, Andreea Zelinka, 2022, Kremayr & Scheriau.
Der Sammelband öffnet den Blick auf 40 Jahre feministische Auseinandersetzungen in Politik, Wirtschaft, Reproduktion, Ökonomie und Ökologie – exemplarisch erzählt von und mit Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung erforderlich:
www.anmeldung.nes-web.de

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen
Rückblick: MiNET Saar Jahresfeier 2023

Rückblick: MiNET Saar Jahresfeier 2023

MiNET Saar hat die Tradition, am Jahresende gemeinsam zu feiern. In der Vorweihnachtszeit wurde das imaginäre MiNET-Kochbuch gefüllt mit neuen köstlichen Rezepten aus fast der ganzen Welt!
Mentorinnen und Mentees haben zusammen gekocht und gebastelt und beim Essen gemeinsam das Jahr Revue passieren lassen.

Die letzte Zusammenkunft des MiNET-Programms in diesem Jahr ist der offene Treff am Mittwoch, 6.12.2023.

Wer Lust hat, dieses anregende Frauennetzwerk kennen zu lernen, kann um 17 Uhr in die FrauenGenderBibliothek Saar (Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken) kommen.

Für individuelle Fragen ist die Koordinatorin Eva Nita aber auch jederzeit persönlich ansprechbar über minet-saar@frauengenderbibliothek-saar.de oder 0681/9388025.

Aktive Frauen aus dem Saarland und der Welt: seid herzlich willkommen!

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen, MiNET Saar
Load more